« Straflose sexuelle Au… | home | Evolution des Rasenmä… »
28 views
17. Jul 2015

Ein Tassenbaum in Bierde

Ein Gegenstück zum "Cup Tree" in Missouri

Tja, wie so aus Zufällen und Faulheit Ideen entstehen:
Ich musste auf unserer Pferdewiese ein paar Weiden umpflanzen, weil der liebe Wasserverband Weserniederung etwas gegen Baumbestand an Wasserläufen hat.
Da kurz nach der Pflanzzeit große Hitze und Trockenheit ausbrach musste ich die drei jeden Tag mehrmals wässern, und dabei blieb es nicht aus, dass ich auch mal einen Becher Kaffee in der Hand hatte. Beim Wässern stört sowas aber, und da die Bäume stark zurückgeschnitten sind, gibbet 'ne Menge "Haken" zum Dranhängen, also blieben die Tassen am Baum und fanden den Weg nicht mehr nach Hause :-)

Bierder Tassenbaum

Ein Bekannter macht seit längerer Zeit ähnliches, wie ich vor ein paar Tagen zufällig erfuhr. Bei diesem Gespräch kamen wir auch auf reisende Bücher, und ich dachte mir, das sowas für Tassen und Becher vielleicht auch ganz nett ist, nur nicht in so einem großen Stil.

Die Suchmaschinen spucken nur einen einzigen weiteren Tassenbaum aus, und zwar steht der in Missouri, USA und dient dort Geocachern als Versteck. Und ist natürlich schon ein richtiger Baum, wat unser erst noch werden will...

Also, wer mag, kann kommen und was dazuhängen, oder auch was mitnehmen. Der Standort des Baumes ist unsere Pferdewiese in 32469 Petershagen-Bierde. Wer kommen möchte, kann einfach hingehen, wenn keine Pferde auf der Wiese sind. Anderenfalls entweder beim Haus mit dem Storchenhorst obendrauf klingeln oder Tasse vor die Wiese stellen. Wir hängen sie dann an :-)


Größere Karte anzeigen

51 Kommentare

Einer oder mehrere Kommentare sind noch nicht freigeschaltet.


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Es wird nach dem Rechenergebnis gefragt, um Spammern das Leben schwerer zu machen.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.