« Gemachte Betten | home | Was gesagt wurde »
168 views
28. Feb 2012

1. Geburtstag vom Geckpfahl

oder wie man nach einem Jahr im Freien aussieht

Nachdem vor einem Jahr im Zuge des Aufsetzens des 2. Storchennestes auch der neue Geckpfahl vorne zum Hof montiert wurde, war die fällige Kontrolle des Nestes die Gelegenheit sich auch mal den Zustand des Geckpfahles anzuschauen.

Ein Jahr im Freien hat nichts geschadet, Holz und Farbe sind ok.

Das Eichenholz hat zwar feine Risse bekommen, ist aber an der Oberfläche so gut wie gar nicht angewittert. Die graue Schicht, die durch die UV-Strahlung der Sonne entsteht, ist so dünn, dass sie mit der Hand weggewischt werden kann.

Auch das schöne leuchtende Maisgelb der Kugel sieht absolut unbeschädigt aus. Der Meister im Fachgeschäft im nächsten Ort hat mir also mit Caparol keinen Quark verkauft, und ich werde ihn beim nächsten Mal wieder dem Baumarkt vorziehen!

Und der Tipp von Siggi Jedath in de.rec.heimwerken die Kugel vorher weiß zu grundieren war im wahrsten Sinne des Wortes "Gold" wert. Die Kugel strahlt wunderbar in der Sonne!

Ein wenig vergrößert sieht das Ganze immer noch sehr gut aus!

Mal schauen, wie sich der Pfahl und die Farbe in den nächsten Jahren halten, vor allem im Vergleich zu dem, den ich für unsere etwas entfernteren Nachbarn als Restauration angefertigt habe:

Der Pfahl für Chris und Harald

Dieser ist komplett unbehandelt, aber natürlich auch aus Eiche und damit für die nächsten und übernächsten Jahrzehnte gut gerüstet.

Kein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Es wird nach dem Rechenergebnis gefragt, um Spammern das Leben schwerer zu machen.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.